Social Media Manager: Lohnt sich die Selbstständigkeit?

von Felix Wolf

Den Beruf des Social Media Managers verbinden viele mit einer Festanstellung in einem Unternehmen oder einer Organisation. Aber wie sieht es eigentlich mit einer Selbstständigkeit aus? Tatsächlich arbeiten viele Menschen in diesem Job als Freelancer – und genießen damit einige Vorteile: mehr Freiheit, abwechslungsreiche Aufgaben, das gute Gefühl, immer auch für den eigenen Erfolg zu arbeiten. Klingt das für Sie verlockend? Dann lohnt es sich, über eine Existenzgründung als Social Media Manager nachzudenken. Allerdings hält die Selbstständigkeit auch einige Herausforderungen bereit, die man kennen sollte. Die gute Nachricht: Viele der Eigenschaften, die Sie für den Beruf des Social Media Managers brauchen, nützen Ihnen auch als Unternehmer bzw. Unternehmerin. Wir zeigen Ihnen, welche Vor- und Nachteile die Selbstständigkeit hat und mit welchen Skills Sie Ihre Karriere voranbringen.

Was sind die Unterschiede zur Festanstellung?

Als Freelancer erfüllen Sie grundsätzlich dieselben Aufgaben wie angestellte Social Media Manager, wobei die Beratung und die Strategie- und Konzeptentwicklung stärker in den Fokus rücken können. Große Unterschiede zwischen Selbstständigen und Angestellten gibt es dagegen bei den Rahmenbedingungen.

Freiheit und Flexibilität

Selbstständige Social Media Manager genießen ein Maximum an Freiheit und Selbstbestimmung. Sie allein entscheiden, wann und wo sie arbeiten. Und indem sie sich ihre Auftraggeber, Branchen und Projekte jederzeit selbst aussuchen, können sie ihre Karriere frei gestalten. Das gilt natürlich umso mehr, je länger man im Beruf ist: Wer gerade erst einsteigt, wird zunächst jeden Job annehmen müssen. Ein erfahrener Profi kann es sich eher leisten, Aufträge abzulehnen. Nicht zu unterschätzen ist auch die Motivation, die einem die Selbstständigkeit gibt: Schließlich arbeitet man nie ausschließlich für andere, sondern immer auch für den Erfolg des eigenen Unternehmens.

Viele Möglichkeiten – viele Chancen

Freelancer haben zudem die Möglichkeit, bestimmte Tätigkeitsschwerpunkte und Spezialisierungen gezielt auszubauen. Sie sehen sich eher in der Strategieberatung oder Konzeption, möchten Social-Media-Coaching anbieten oder wollen mit Contentplanung und -erstellung möglichst nah dran sein an der Community? Als Selbstständige bzw. Selbstständiger können Sie sich die passenden Projekte suchen. Zudem ergeben sich aus der Vielfalt der Themen und Aufgaben immer wieder Gelegenheiten, die eigenen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Tut sich ein neues Arbeitsfeld auf, das besonders interessant klingt? Warum dann nicht einfach ein neues Standbein aufbauen? Viele selbstständige Social Media Manager nutzen ihre Fähigkeiten auch, um sich parallel ein eigenes Onlinebusiness aufzubauen. Damit haben sie die Chance auf ein höheres Einkommen.

Herausforderungen für selbstständige Social Media Manager

Doch die Selbstständigkeit kann auch sehr herausfordernd sein, denn schließlich ist man neben der eigentlichen Arbeit für die Auftraggeber auch mit Administration und Ausbau des eigenen Unternehmens beschäftigt.

Ausdauer und cleveres Selbstmarketing sind gefragt

Wer als selbstständiger Social Media Manager Fuß fassen will, braucht unter Umständen einen langen Atem. Es kann mehrere Jahre dauern, bis man ein tragfähiges eigenes Geschäft etabliert hat. Und die Konkurrenz ist groß: Der Social-Media-Boom hat in den letzten Jahren viele kleine und große Agenturen hervorgebracht. Daher müssen Sie viel Zeit und Energie ins Selbstmarketing investieren – als Social-Media-Profi haben Sie dafür natürlich beste Voraussetzungen.

Zusätzliche Aufgaben rund um die Selbstständigkeit

Hinzu kommen die vielen Aufgaben, die neben der eigentlichen Tätigkeit als Social Media Manager anfallen und die den Beruf schnell zur Vollzeitbeschäftigung machen können. Freelancer müssen zum Beispiel selbst Aufträge akquirieren, mit Kundinnen oder Kunden verhandeln und Angebote kalkulieren. Buchhaltung und Steuererklärungen lassen sich zwar in gewissem Umfang an eine Steuerberatung auslagern, trotzdem bleibt man selbst dafür verantwortlich und muss sich darum kümmern. Auch über berufliche Versicherungen und soziale Absicherung müssen Sie sich als Freelancer selbst Gedanken machen.

Wichtige Skills für selbstständige Social Media Manager

Zum Glück bringen Social Media Manager bereits viele Fähigkeiten für die Selbstständigkeit mit. Die folgenden Skills und Eigenschaften, die Sie als Unternehmer voranbringen, finden sich auch im Anforderungsprofil für den Beruf:

  • Wer sein eigener Chef ist, muss perfekt organisiert sein. Selbst- und Zeitmanagement sind für selbstständige Social Media Manager unerlässliche Kompetenzen.
  • Die persönliche Social-Media-Begeisterung hat für Freelancer einen besonderen Stellenwert, denn ihre Aktivitäten in den Netzwerken sind immer auch Werbung in eigener Sache.
  • Die Vielfalt der Entwicklungsmöglichkeiten birgt die Gefahr, sich zu verzetteln. Deshalb sollte man beim Auf- und Ausbau der Selbstständigkeit strategisch vorgehen, ein klares Angebotsportfolio entwickeln und langfristige Ziele immer im Blick behalten.
  • Arbeitsaufträge ergeben sich oft aus dem persönlichen Netzwerk. Freelancer pflegen deshalb ihre Kontakte und bauen sie kontinuierlich aus.
  • Um in der Social-Media-Beratung und in Verhandlungen zu überzeugen, müssen selbstständige Social Media Manager selbstbewusst und sicher auftreten.
  • In der Selbstständigkeit kann es immer wieder Auftragsflauten geben. Mit Ausdauer und Frustrationstoleranz übersteht man die Durststrecken.

Tipp: Sie möchten sich als Social Media Manager selbstständig machen? Eine erste Anlaufstelle mit vielen Informationen bietet das Bundeswirtschaftsministerium auf seiner Website für Existenzgründer.

Regelmäßige Weiterbildung führt zum Erfolg

Egal, ob als Freelancer oder in einer Festanstellung: Wer als Social Media Manager dauerhaft Erfolg haben will, muss bereit sein, lebenslang zu lernen. Denn das Web ist ständig in Bewegung, es kommen immer wieder neue Features, Plattformen und Technologien dazu. Die Social Media Akademie bietet Ihnen beste Voraussetzungen für langfristige Weiterbildung. Denn auch nach Ihrem Abschluss haben Sie weiterhin unbegrenzten Zugang zur Lerncommunity und profitieren von allen Aktualisierungen der Kurse. So bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand! Melden Sie sich jetzt an für den Kurs Social Media Manager!

Social Media Manager

Social Media Manager entwickeln sich zur wichtigsten Schnittstelle im Unternehmen. Qualifizieren Sie sich für den Nr. 1 Zukunftsjob.
Sie wollen mehr spannendes Wissen zur beruflichen Online-Weiterbildung im digitalen Marketing?
Jetzt Newsletter abonnieren
Das Logo der SMA.
thumbs-upchevron-down