5 Erfolgs-Tipps für Ihr Linkedin Marketing

von Felicitas Call

Linkedin ist das größte Netzwerk für Unternehmen weltweit. Es bietet seinen über 774 Millionen Mitgliedern in 200 Ländern die Chance zur Vernetzung und soll ihnen beim Wachstum helfen. Doch wann ist Linkedin Marketing für B2B sinnvoll und was bringt es?

Wussten Sie, dass Linkedin zu den vier ältesten Social Media Plattformen der Welt gehört? Ursprünglich wurde Linkedin 2003 von Reid Hoffman, Allen Blue, Konstantin Guericke, Eric Ly und Jean-Luc Vaillant gegründet, um seinen Lebenslauf online zu posten. Bereits nach einem Monat verzeichnet die Plattform 4500 Mitglieder und wächst seitdem kontinuierlich. Besonders die Job-Hiring-Funktion macht Linkedin für Unternehmen und für Jobsuchende gleichermaßen attraktiv. Wie jedes andere soziale Netzwerk eignet sich Linkedin als effektives Marketing-Tool für Unternehmen jeglicher Art und Größe, vorausgesetzt, Sie kennen Ihre Zielgruppe und finden den passenden Zugang zu ihr. Lernen Sie in folgendem Beitrag, ob Linkedin Marketing für Ihr Unternehmen der richtige Weg ist und welche Vorteile Sie dadurch gewinnen.

Ihre Zielgruppe ist auf Linkedin aktiv

Bevor Sie Ihre Strategie für Ihr Linkedin Marketing planen und über Linkedin Ads nachdenken, überlegen Sie, ob sich ihr Zielpublikum überhaupt auf der Plattform aufhält. Das letzte, was Sie wollen, ist Zeit für etwas zu verschwenden, das die richtige Gruppe an Personen nie zu Gesicht bekommt. Nutzt Ihre Zielgruppe Linkedin mehrmals wöchentlich, bestenfalls sogar täglich, sollten Sie auf jeden Fall dem Netzwerk beitreten und Ihre Chance zum Austausch wahrnehmen. Zu den typischen Linkedin Nutzer*innen gehören Berufstätige jeglichen Alters, von der jungen Hochschulabsolventin bis hin zur Spitzenführungskraft. Egal auf welcher Karrierestufe Linkedin Mitglieder stehen – Ziel ist es, ein berufliches Netzwerk aufzubauen und sich einen Namen zu machen.

Diese Personengruppen finden Sie auf Linkedin:

  • Jobsuchende, die nach der richtigen Position suchen, um ihre Karriere zu starten oder ihre Kompetenzen zu erweitern
  • Personen, die ihr berufliches Netzwerk stärken und mehr über ihre Branche erfahren möchten
  • Unternehmen wie Ihr eigenes, die einen starken Online-Auftritt aufbauen wollen
  • Führungskräfte, die nach Ressourcen, Rat und Tools suchen, um den Erfolg ihres Unternehmens zu messen und zu steigern

Individuelle Beziehungen aufbauen

Linkedin legt seinen Fokus eher auf Individuen als auf Unternehmen. Davon profitieren Firmen-Profile, indem sie wertvolle Beziehungen zu wichtigen Personen in der eigenen Branche aufbauen. Diese Verbindungen sind in jedem Fall wertvoll. Falls Sie selbst eine Stelle ausschreiben, helfen sie Ihnen einzuschätzen, ob die Person zu Ihrem Team passt. Andererseits erkennen Sie anhand der Beziehung, ob sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung gut gebrauchen kann. Dieser Zugang vereinfacht den Recruiting-Prozess und hilft Ihrem Sales Team, seine Ziele punktgenau zu erreichen.

Werden Sie zum Thought Leader Ihrer Branche

Erfolgreiches Linkedin Marketing gelingt durch eine aktive Posting-Strategie, die zur Zielgruppe passt. Erstellen und teilen Sie regelmäßig Posts über Ihr Unternehmen, schalten Sie Linkedin Ads um Ihr Wunschpublikum gezielt anzusprechen und nutzen Sie die Social Buttons wie Like, Celebrate oder die Kommentarfunktion, um im Gespräch zu bleiben und Ihre Engagement rate zu erhöhen. Kreieren Sie informative Beiträge von denen Ihre Zielgruppe etwas lernen kann. Somit bauen Sie mit der Zeit ein Experten-Image auf. Verpflichten Sie sich langfristig für diese Taktik und Ihre Zielgruppe kommt auf Sie zu und sieht Sie als Thought Leader Ihrer Branche.

Social Media Manager

Social Media Manager entwickeln sich zur wichtigsten Schnittstelle im Unternehmen. Qualifizieren Sie sich für den Nr. 1 Zukunftsjob.

Ihr Unternehmen wächst und Sie suchen Angestellte

Unternehmen nutzen Linkedin nicht nur für Marketing-Zwecke. Im Laufe der Jahre hat sich Linkedin als robustes Jobportal etabliert, das Vorteile für alle Beteiligten bringt. Potentielle Bewerber*innen bekommen Job-Ausschreibungen per Email geschickt, die genau auf deren Profil zugeschnitten sind. Unternehmen, die aktiv Angestellte suchen, gelangen mit einem Klick auf die Profile der Bewerber*innen, bekommen Einblick in deren Werdegang, Skillsets und Endorsements und können demnach besser entscheiden, ob die Person ihren Anforderungen entspricht. Zudem hilft Linkedin, den Überblick bei Bewerbungen behalten und deren Status zu verfolgen.

Interagieren Sie mit anderem Content

Linkedin Marketing für B2B ist dann effizient, wenn Sie auch für fremden Content Engagement zeigen, nicht nur für ihren eigenen. Wir erinnern uns: bei Linkedin geht es darum, Beziehungen und damit ein Netzwerk aufzubauen. Wer Inhalte teilt und dann im Autopilot-Modus verweilt, bekommt vielleicht nicht die Ergebnisse, die er sich erhofft hat.

Pro-Tipp: Nutzen Sie die Suchfunktion auf Linkedin und treten Sie Branchengruppen bei, die dieselben Interessen wie Ihre Zielgruppe haben – dadurch heben Sie die Verbindung aufs nächste Level.

Fazit

Als Marketing-Plattform für Unternehmen kann Linkedin viele Türen öffnen. Für maximalen Erfolg bleiben Sie Ihrer Strategie treu: kreieren sie relevanten Content und halten Sie Ihre Zielgruppe über aktuelle Geschehnisse auf dem Laufenden. Je aktiver und authentischer Sie sind, desto schneller bauen Sie ihr Netzwerk auf und Ihre Wunschzielgruppe lernt, Sie als wertvollen Gesprächs- und Geschäftspartner zu schätzen.

Sie wollen mehr spannendes Wissen zur beruflichen Online-Weiterbildung im digitalen Marketing?
Jetzt Newsletter abonnieren
sma - social media akademie Ausgezeichnete Weiterbildung im Online Marketing und Social Media hat 4,53 von 5 Sternen 363 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Das Logo der SMA.
thumbs-upchevron-down